SATT // 48h Neukölln 2016

+++ SATT das Festivalthema in diesem Jahr: +++
Grafik: Thomas Lehner Foto: Andy King

Grafik: Thomas Lehner Foto: Andy King

SATT zu sein, ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Das Wort weckt Assoziationen wie Zufriedenheit und Wohlstand – ist der wünschenswerte aber fragile Moment zwischen Mangel und Hunger auf der einen und Überdruss auf der anderen Seite. Dieses Gleichgewicht bzw. Maß zu halten ist eine Kulturleistung, die nur gelebt werden kann, wenn man die Gewissheit einer gesicherten Grundversorgung hat.

Doch augenscheinlich brauchen wir mehr als nötig wäre. Uns umgibt  eine Masse von Gütern, obwohl wir wissen, dass wir mit sehr viel weniger gut zurechtkommen könnten. Das meiste, was wir besitzen, ist noch nicht einmal notwendig, sondern eher eine Folge der uns suggerierten Lust zu konsumieren. weiterlesen:

Programm und alles andere auf der offiziellen Seite:
http://www.48-stunden-neukoelln.de/de